1028 Budapest Kossuth L. u. 15-17. | Titkárság: 275-7935 | Tanári: 397-4468 |Gazdasági iroda: 275-7938

A Horváth család évek óta kitartó szervezője és oktatója téli sítáboroknak. Laura ebben az írásban elsősorban mint oktató mesél tapasztalatairól.


Ich fahre seit meinem 3. Lebensjahr Schi und seit 7 Jahren fahre ich Snowboard. Unsere Familie macht seit Jahren Schikurse für Schulen. Dieses Jahr haben wir auch für die Waldorfschule, wie immer einen Schikurs organisiert.
In meiner Familie fahren nur ich und mein kleiner Bruder Snowboard, die anderen fahren Schi. Deswegen, wenn wir ein Ski Camp machen, muss ich lehren. Aber das ist kein Problem, weil als ich 13 Jahre alt war, lehrte ich schon Kinder. Ich mag es sehr. Es ist sehr gut, wenn ich einen ganz Anfänger bekomme, so kann ich sehen, wie er sich entwickelt. Und dann am Ende fährt er/sie schon sehr gut.
Dieses Jahr habe ich schon mehrere Schikurse mitgemacht. Davon war einer für die Waldorfschule. Davor war ich mit 2 anderen Schulen. Ich habe immer Anfänger bekommen und es war für mich schwer, aber sehr liebenswert.Es ist sehr einfach, kleine Kinder zu lehren. Sie beherzigen immer deinen Rat und hören auf dich. Aber Ältere als ich zu lehren, ist das Schwierigste. ZB: wenn du etwas sagst und er glaubt besser zu wissen, wie du es gesagt hast, und er macht was ganz Anderes und Falsches. Das macht mich sehr traurig. Dafür mag ich lieber Kinder lehren. Und Kinder können einfacher, leichter Snowboard fahren lernen.
Also, ich mag Snowboard fahren und ich mag es auch lehren!
Wenn du noch nie Schi oder Snowboard probiert hast, empfehle ich dir, sie auszuprobieren. Du wirst sicher viel Spaß dabei haben.
Horváth Laura, 11. osztály

Keresés

naptár

További olvasnivaló